Spenden

Sie möchten gerne eines unserer Projekte unterstützen?
 

 

Read More

 

Tags-Suche
Please reload

© 2016 by Ricky Burzlaff

Soliparty für Kálló in Leipzig

November 2, 2016

 

Was wird geboten?
 

Kálló ist ein Dorf nordöstlich von Budapest und weißt eine hohen
Romabevölkerungsanteil auf. Die Dorfgemeinschaft wurde in der
Vergangenheit mit Hilfe einer schweizer NGO, dem Leipziger Verein
„Verantwortung für Flüchtlinge" und der israelischen Botschaft in
Ungarn bei verschiedenen Projekten unterstützt. Ein weiteres Projekt, dass unterstützt wird, ist der Fußballverein FC Kálló. In diesem Fußballclub spielen zu 50% Roma und zu 50% Nicht-Roma. Als vor mehreren Jahren begonnen wurde, den Fußballclub zu unterstützen, gab es dort einen Dorf einen Bürgermeister, welcher aktiv gegen die Interessen des Vereins vorging. Dank dessen Abwahl ist dieses Problem glücklicherweise nicht mehr gegeben. Der FC Kálló hat einen Sportplatz, aber leider kein Sozialgebäude, in dem Umkleideräume und Duschen sind. Deswegen soll direkt angrenzend an dem Sportplatz ein kleines Grundstück mit einer Bauruine gekauft werden, um diese dort zu errichten. Um einen Kredit für den Bau zu bekommen muss jedoch das Grundstück gekauft werden und dafür braucht der Verein Geld. Hier wollen wir mit unserer Soliparty Hilfe leisten.

 

Wieso das Ganze?

 

Der örtliche Bürgermeister beabsichtigt, mit den
Erfolgen des FC Kálló die örtliche Bevölkerung in Kálló bewusst zu
machen, dass ein gemeinsames Handeln und Vorgehen, wie zum Beispiel beim Bau des Hauses oder beim gemeinsamen Fußballspielen, ein friedliches und diskriminierungsfreies Zusammenleben in der Dorfgemeinschaft und darüber
hinaus möglich ist. Die Sportler_innen und der Bürgermeister haben die Hoffnung, dass sich die Mehrheitsbevölkerung in Zukunft mehr mit dem FC Kálló, welcher nicht nur den Namen des Dorfes in sich trägt, sondern in dem auch Roma und Nicht-Roma gemeinsam nach Erfolgen streben, identifizieren.

Wir möchten gern dieses der Diskriminierung entgegenwirkende Projekt unterstützen.

Hierbei bitten wir um Unterstützung. Bitte helft uns, damit auch wir helfen können!

 

Weitere Details zum Projekt unter:


http://antizig.blogsport.de/2016/09/13/871/

 

Ein Vertreter des Vereins „Verantwortung für Flüchtlinge" wird uns an diesem Abend einen kleinen Input zu den Geschehnissen in Ungarn und darüber hinaus zum Antiziganismus in Ungarn liefern.

 

Danach folgt die Soliparty mit Musik und kühlen Getränken.

 

Für Musik sorgen an diesem Abend:


Felix Fiasco & Christian Carambolage mit Garage, Punk und 80s Wave
Mirko Mauerfall mit Pop, Quatsch und Rap
Cpt. Schmock mit Happy Hardcore und Hands Up

 

Wann?

21:00 Uhr, Samstag, 26. November 2016

Wo?

Wohn- und Kulturprojekt B12

 

Braustraße 20
04107 Leipzig

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

You Might Also Like:

Liebe Unterstützer, liebe Besucher,

aus Kostengründen wird diese Website deaktiviert. Wir haben jedoch einen preisgünstigeren Anbieter gefunden, damit...

Wir haben eine neue Website; diese wird Ende November deaktiviert!

November 1, 2019

Der kalte Winter ist nicht mehr weit - Wir bitten um Spenden!

October 3, 2019

1/15
Please reload